TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Fußball

Aktuelles

Gelungene Meisterfeier krönt eine überragende Saisonleistung

 

TSV Steinhilben II - TSV Pfronstetten II                         2:2

Bereits vor dem Spiel unserer 2. Mannschaft kam es zum eigentlichen Tageshöhepunkt. Staffelleiter Richard Grübel gab sich die Ehre und besuchte unsere Fußballer auf dem Sportgelände Mettlau. Nach dem Einflaufen übergab Herr Grübel den Meisterwimpel der Kreisliga A1 an unseren Kapitän Simon Roggenstein. Anschließend galt es für unsere Teams ein letztes Mal alles zu geben. Doch bereits recht früh wurde die gute Stimmung getrübt, da die Gäste mit  0:1 in Führung gingen. Nach einem individuellen Fehler in der Hintermannschaft, ließ der heranstürmende Gulde unserem Keeper O. Walter keine Chance. Als die Gäste dann fünf Minuten vor der Halbzeit noch auf 0:2 erhöhten, schien die Partie gelaufen zu sein. Nach der Halbzeit drehten unsere Jungs jedoch nochmals auf und zeigten den nötigen Willen, die Partie zu drehen. In der 60. Minute drang Zeiler in den Strafraum ein und wurde rüde von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter verzichtete auf den fälligen Platzverweis und verwies darauf, dass man im letzten Spiel doch an das gemeinsame Bier denken müsse. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän S. Heinzelmann souverän zum 1:2- Anschlusstreffer.  Nur zehn Minuten später machte sich unser Oldie Andreas Eib in seinem letzten Spiel selbst das größte Geschenk und netzte zum 2:2 Endstand ein. Trotz der Verletzungsproblematik belegte unsere 2. Mannschaft einen sehr guten 6. Platz. Aufgrund der Auflösung der C-Ligen im Bezirk Alb wird unsere 2. Mannschaft in der neuen Saison trotz alledem in der Kreisliga B spielen.

TSV Steinhilben - TSV Pfronstetten                                 3:1

Die 1. Mannschaft war mit dem Kopf bereits halb auf der Meisterfeier und fand nur schwer ins Spiel. In den ersten 30 Minuten schlichen sich immer wieder leichtsinnige Fehler ein, wodurch die Gäste zu guten Chancen kamen. Nach 28 Minuten dann die verdiente Führung für die Gäste. Nach einer Flanke von der rechten Seite entwischte B. Herter im Rücken der Abwehr und köpfte aus kurzer Distanz ein. Das Team war kurzzeitig geschockt, da man mit nur einer Niederlage durch die Saison kommen wollte. In der 38. Spielminute kam der Ball nach einem langen Eckball zu Wittner, der auf die Grundlinie ging und in die Mitte passte. Am Fünfmeterraum stand M. Betz völlig frei und drückte den Ball über die Linie.  So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Von nun an spielten unsere Jungs wieder mutiger nach vorne und drängten auf die Führung. Christoph Schmid fasste sich dann in der 50. Minute ein Herz und startete aus der eigenen Hälfte einen Sololauf. An Freud und Feind vorbei marschierte in Richtung Tor und drang in den Strafraum ein. Seine scharfe Hereingabe konnte am kurzen Pfosten von Torhüter und Verteidiger nur noch in die eigenen Maschen abgefälscht werden. In der 80. Spielminute kehrte dann F. Pfenning nach 9 monatiger Verletzungspause für seine letzten zehn Minuten im TSV Trikot zurück ins Team. Auch für Ihn wird nach dieser Saison endgültig Schluss sein. Kurz vor Schluss dann nochmals ein schöner Angriff über die linke Seite. Über Geiselhart und Özdemir gelangte der Ball zu Arnold, welcher jedoch am Pfosten scheiterte. Der Ball prallte zurück ins Feld und blieb vor den Füßen von Özdemir liegen. Der behielt die Ruhe und schob überlegt zum 3:1 Endstand ein. Nach dem Abpfiff konnten die Feierlichkeiten beginnen.

Wir möchten ein letztes Mal die Chance nutzen und uns bei allen Unterstützern, Fans, Sponsoren, Helfer und Gönnern für diese fabelhafte Saison bedanken. Jeder Einzelne hat einen ganz speziellen Anteil zu dieser grandiosen Leistung beigetragen. Wir hoffen, dass wir auch in der nächsten Spielzeit wieder auf die Unterstützung aller zählen können.

Vielen Dank!

Ausblick

Am kommenden Samstag, den 16.06.2018  findet wieder das traditionelle Boggelmend-Elfmeterturnier auf dem Sportgelände Mettlau statt. Alle Freunde, Gönner und Fans des runden Leders sind hierzu recht herzlich eingeladen.

 

Wimpel

MEISTER !!!
Spielbericht zum meisterlichen Sonntag.

WSV Mehrstetten II - TSV Steinhilben II          4:1

Was den Beginn der wöchentlichen Beiträge unserer 2. Mannschaft betrifft, möchten wir unsere Leser um ihre Hilfe bitten. So langsam fällt es schwer, sich bei der Beschreibung der ersten 15 Minuten nicht zu wiederholen.  Nach nur elf Minuten lag der Ball schon wieder im TSV Gehäuse und unsere Jungs mussten beim Zweitplatzierten einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Danach kam unsere „Zweite“ immer besser ins Spiel, musste aber in der 25. Spielminute das 2:0 hinnehmen. Ein strammer Abschluss von Krimly schlug unhaltbar im linken Eck ein. Quasi mit dem Halbzeitpfiff fing man dann noch das entscheidende 3:0. Gut zehn Minuten nach der Halbzeit wurde mit M. Wesels und M. Hölz nochmals die pure Erfahrung auf den Platz geschickt, was in der 61. Minute durch das 3:1 durch Hölz belohnt wurde. Fünf Minuten vor Schluss dann das Tor zum 4:1-Endstand einer fairen C-Liga Partie.  Aufgrund einer Umstrukturierung im Bezirk Alb wird unsere 2. Mannschaft im nächsten Jahr trotz alledem in der B-Liga spielen, da die noch bestehenden C-Ligen aufgelöst werden.

WSV Mehrstetten - TSV Steinhilben               0:3

Die 1. Mannschaft wollte im ersten Matchball-Spiel die Chance nutzen und sich zum Meister krönen. Ohne Kapitän S. Roggenstein, jedoch wieder mit M. Betz in der Startelf begann die Mannschaft furios. Der WSV wusste noch gar nicht wie ihm geschieht, da stand es bereits 3:0 für unseren TSV. Unserer Offensive, angeführt durch den Wirbelwind vom Bosporus, reichten zwölf Minuten, um das Spiel zu entscheiden. S. Özdemir steuerte alle drei Treffer (6‘, 9‘,12‘) zur frühen Führung bei. Nun hatten alle Spieler Gefallen am Offensiv-Spektakel gefunden und so tauchte auch Abwehrmann Wittner des Öfteren im Strafraum der Gastgeber auf. Wittner bestätigte die Aussage von Trainer David, dass er im gegnerischen Strafraum nichts zu suchen habe und scheiterte zweimal völlig freistehend am gut reagierenden Schlussmann des WSV. Nach gut 30 Minuten schalteten unsere Männer einen Gang zurück und überließen dem Gegner mehr Freiräume. Dieses Bild sollte sich in der zweiten Halbzeit fortsetzen. Der TSV stand in der Defensive sehr stabil, ließ kaum Chancen zu und beschränkte sich nach vorne auf vereinzelte Konter. Am Ende brachten unsere Jungs die Führung locker über die Zeit und steigen nun nach 10 Jahren Abstinenz wieder in die Bezirksliga auf.

Umso schöner wiegt die Tatsache, dass die letzten beiden Spiele der Saison auf dem Sportgelände Mettlau ausgetragen werden. Am kommenden Spieltag gastieren die Mannschaften des SV Bremelau. Spielbeginn ist für die 2. Mannschaft bereits um 13.00 Uhr. Die 1. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr.
Am letzten Spieltag, Samstag den 09.06.2018, gastieren unsere Nachbarn aus Pfronstetten. Spielbeginn ist für die 2. Mannschaft bereits um 15.45 Uhr. Die 1. Mannschaft spielt um 17.45 Uhr. Bereits um 14.00 Uhr spielt unsere C-Jugend und macht somit den Fußball-Samstag perfekt.

Für die kommenden Spiele sind alle Fans, Gönner und Sponsoren herzlich eingeladen mit unseren Jungs den „doppelten“ Aufstieg zu feiern.

Meister Mannschaft

Verletzungsmisere nimmt kein Ende…

 

SV Auingen II - TSV Steinhilben II           2:2

Langsam aber sicher können sich die aufmerksamen Leser unserer Spielberichte die ersten Minuten unserer zweiten Mannschaft bereits selbst zusammenreimen… Die Abteilungsleitung spielt in der Zwischenzeit mit dem Gedanken, eine Verlegung aller Spiele auf 13.15 Uhr zu beantragen, um so die Viertelstunde zwischen 13.00 Uhr und 13.15 Uhr zu umgehen. Wie bereits in den Wochen zuvor geriet unsere Elf recht früh in Rückstand. In der 5. Minuten zappelte der Ball bereits wieder im Netz des TSV.  Die Mannschaft kämpfte sich zurück und kam wieder besser ins Spiel. Nach knapp einer Stunde fasste sich dann Ralf Arnold ein Herz und marschierte in den gegnerischen Strafraum ein. Dort wurde er regelwidrig zu Fall gebracht und der souverän leitende Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Jimmy Uhland zeigte, dass er die Ruhe in Person ist und zimmerte das Leder zum 1:1 in die Maschen. So ging es auch in die Halbzeit.
Nach dem Pausentee fand unsere Mannschaft besser in die Partie, verpasst es jedoch eine ihrer klaren Torchancen in zählbares umzuwandeln. Es kam, wie es kommen musste und die Gastgeber bestraften diese Nachlässigkeit mit dem 2:1. Mayer zimmerte den Ball in der 76. Minute an den Innenpfosten, von wo aus der Ball ins Netz sprang. Doch auch diesen Dämpfer steckte das Team sehr schnell weg und glich nur wenige Minuten durch Oldie Martin Wessels aus. Die Defensive der Gastgeber konnte einen langen Abschlag von Eib nicht klären und so konnte Wessels mit seinem zweiten Saisontreffer den 2:2 Endstand markieren.
Unsere 2. Mannschaft liegt somit weiterhin auf einem guten 4. Platz den es in dem verbleibenden drei Spielen zu verteidigen gilt.

 

SV Auingen - TSV Steinhilben                  4:0

Auf dem schwer bespielbaren Geläuf in Auingen kamen unsere Jungs nur schwer ins Spiel. Kombinationsfußball durften die mitgereisten Fans nur selten bestaunen und so waren unsere Jungs vor allem nach Standardsituationen gefährlich. Der SV Auingen beschränkte sich auf lange Bälle und konnte einzig bei Einwürfen gefährlich vor das TSV Gehäuse kommen. Kurz vor der Halbzeit dann der erste Ansatz von Kombinationsfußball. Über Özdemir und Geiselhart gelangte der Ball zu Zeiler, welcher mit seinem „Zeiler-Haken“ die Defensive ins Leere laufen ließ und überlegt ins kurze Eck einschob (44. Spielminute).

Vier Punkte wie im letzten Jahr

 

TSV Steinhilben II - SGM TSV Ödenwaldstetten / TSV Oberstetten II

Unsere 2. Mannschaft zeigte eine Reaktion auf die Fehler der vergangenen Wochen. Das Team ging von Beginn an konzentriert zu Werke. Bereits nach sieben Minuten setzte sich Tobias Zeiler auf der linken Seite durch und schob überlegt zum 1:0 ein. Das Team spielte weiter nach vorne und belohnte sich in der 21. Minute. Rene Mayer bekam den Ball am Strafraum serviert und hämmerte den Ball in den Winkel. Nach der Halbzeit war es dann erneut Rene Mayer der den Spielstand zum 3:0 nach oben schraubte. Mit der Führung im Rücken schaltete das Team einen Gang runter.  So war es nicht verwunderlich, dass die SGM in der 71.Spielminute auf 3:1 verkürzen konnte. In der 90 Minute konnte Otmar Hermann den alten Abstand wieder herstellen. Am Ende blieb es bei einem souveränen 4:1 Erfolg unserer Mannschaft. Mit dem Sieg schob sich die „Zweite“ wieder auf Rang 4 und ist somit zurück im Aufstiegsrennen.

 

TSV Steinhilben - FC Sonnenbühl

Beim Spitzenspiel unseres TSV gegen den drittplatzierten FC  Sonnenbühl galt es den Abstand zum direkten Verfolger zu wahren. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams zunächst ab, wodurch sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld abspielte. Im Verlauf der ersten Halbzeit gelang es dann beiden Mannschaften mehr Akzente nach vorne zu setzen. Die erste Chance hatte der FC, Klotz konnte jedoch überragend parieren. Auf Seiten des TSV hatte Steffen Betz die beste Chance, als er den Ball nach einem missglückten Abschluss von Wittner direkt abnahm und an den Pfosten setzte. So ging es torlos in die Kabine.
Direkt nach der Halbzeit konnte der TSV dann in Führung gehen. Nach einer schönen Kombination auf der linken Seite wurde Dennis Uhland an der Strafraumgrenze freigespielt. Wie Ricardo Quaresma brachte er den Ball mit dem Außenspann auf das Tor und lies dem Keeper des FC keine Chance. Der FC warf nun alles nach  Vorne und drängte auf den Ausgleich. Unsere Jungs standen zunächst stabil und setzten mehrere gefährliche Konter, konnten diese jedoch nicht in Tore umwandeln. In der 85. Minute hielt die Defensive dem Druck nicht mehr Stand und man musste den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Nur zwei Minuten später sah Betz noch die Ampelkarte wodurch die letzten Minuten noch in Unterzahl über die Bühne gebracht werden mussten. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag gastiert der TSV beim SV Lautertal 2017. Spielbeginn für die 2. Mannschaft ist 13.00 Uhr. Die 1. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr. Gespielt wird in Gomadingen.

  • Erste Mannschaft landet fünften Sieg in Folg
  • Zweite Mannschaft verliert Kontakt zur Spitzengruppe

 

SV Hülben II - TSV Steinhilben II :                    3:2

Wie schon am vergangenen Wochenende wurden unsere Jungs kalt erwischt. Bereits nach 6 Minuten wurde unsere Hintermannschaft durch einen Einwurf der Gastgeber überrumpelt. Der Ball konnte nicht geklärt werden und so geriet man bereits früh in Rückstand. Dies war ein Weckruf für unsere Elf. In der 24. Minute setzte sich Tobias Zeiler auf der rechte Seite durch und zirkelte den Ball mustergültig in den Strafraum. Dort stieg Otmar Hermann hoch und köpfte aus kurzer Distanz zum 1:1 Ausgleich ein. So ging es in die Halbzeit.
Frei nach dem Motto „Und täglich grüßt das  Murmeltier“ begann die zweite Halbzeit mal wieder mit einem frühen Gegentreffer. In der 47. Minute erhöhte Hirlinger auf 2:1 für die Gastgeber. Aber auch nach dem erneuten Rückstand zeigte unsere Mannschaft Moral und kämpfte sich zurück in die Partie. Nach 72 Minuten dann der erneute Ausgleich. Wieder war es Otmar Hermann, der unsere Farben zurück ins Spiel brachte. Als die Nachspielzeit bereits begonnen hatte und sich die Zuschauer bereits auf dem Weg zur Wurstbude waren, musste unsere Mannschaft noch das 3:2 hinnehmen. Nach einem langen Ball in die Spitze stand Kullen plötzlich frei vor dem Tor und schob das Leder an Walter vorbei ins Tor.

 

SV Hülben    - TSV Steinhilben    :                    1:2

Komplett anders startete unsere 1. Mannschaft in ihre Partie. Von Anfang an war das Team hellwach und ging bereits nach 4 Minuten in Führung. Nach einer schönen Kombination wurde Alexander Zeiler bedient und verwandelte abgeklärt ins lange Eck. In der 26. Spielminute war es wiedermal eine Standardsituation, welche den Erfolg brachte. Sontheimer stieg nach einem Eckball am höchsten und verlängerte den Ball in den Strafraum. Wie in der letzten Woche stand dort Wittner erneut goldrichtig und musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Nur wenige Minuten später schlich sich Berenyi im Rücken der Abwehr davon und scheiterte per Kopf am Pfosten. Der Ball sprang zurück in den Strafraum, wo ein weiterer Stürmer des SV lauerte. Sontheimer warf sich in den Ball und konnte den Abschluss mit dem Oberschenkel abwehren.
So ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.
Nach dem Wiederanpfiff spielten nur noch die Gastgeber. Im Mittelfeld merkte man unsern Jungs das extrem hohe Tempo der ersten 45 Minuten an. Der SV Hülben hatte plötzlich viel zu viel Platz und konnte mit kontrollierten langen Bällen in die Spitze agieren. Einer dieser langen Bälle fand in der 60. Minute den Kopf von Berenyi, der zum 1:2 einköpfte. Von nun an konnte unsere Mannschaft kaum noch für Entlastung sorgen, verteidigte aber solide. Trotz drückender Überlegenheit konnte sich der SV keine nennenswerte Chance mehr herausarbeiten, wodurch es am Ende bei einem schmeichelhaften 2:1 Erfolg für unsere Mannschaft blieb.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag gastieren die SGM TSV Ödenwaldstetten / TSV Oberstetten und der FC Sonnenbühl auf dem Sportgelände Mettlau. Spielbeginn für die 2. Mannschaft ist 13.00 Uhr. Die 1. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr.

 

Tabelle 2 1

 

Tabelle 2 2

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

853480